Schlagwort-Archive: Marionettentheater

Preisträger „Jugend & Fantasie“

Am 12.07.2017 war der große Tag der Preisverleihung für unser Marionettenprojekt „Abenteuer in Flaggenstein“. Die VR-Banken Erlangen, Herzogenaurach und Erlangen-Höchstadt hatten zur Preisträgerparty eingeladen. Nachdem die Jury im Vorfeld 10 Gewinner des Wettbewerbs „Kreativität und Fantasie“ ausgewählt hatte, ging es heute nicht mehr darum, wer den „besten“ Beitrag eingereicht hatte. Heute zählten die Stimmen, die jeder Teilnehmer durch Voting erzielen konnte. Als relativ kleine Schule sind wir stolz, 170 gültige Stimmen erhalten zu haben! An dieser Stelle deshalb unser großer Dank an die Kinder, die mit Judith Träger und mir das große Abenteuer um ein Drachenei verfilmen! Außerdem danken wir der Jury für die Aufnahme in die Bestenliste und schließlich auch unseren „Voterinnen“ und „Votern“, die uns in nur einer Woche so viele Stimmen gegeben haben. Zusätzlich werden wir durch die Erich Kästner-Schule, ein sonderpädagogisches Förderzentrum und den Puckenhof, einer Jugendhilfeeinrichtung unterstützt. Am Ende erreichten wir durch euch den sagenhaften 4. Platz! Jetzt können wir uns über ein üppiges Preisgeld von 1000.- Euro freuen! Unseren „Imagefilm“ findet ihr schon bald auf www.flaggenstein.de

Exklusiv: Erste Bilder der 2. Folge von Abenteuer in Flaggenstein!

Liebe Seitenbesucher,

mit einer kleinen Überraschung wünschen wir allen Besuchern der Homepage ein schönes Osterfest und ein bisschen Beruhigung in unserer schnelllebigen Zeit. Exklusiv zeigen wir heute erste Bilder der 2. Folge von Abenteuer in Flaggenstein, Lektion 1! Bis zur Fertigstellung des nächsten Films wartet noch viel Arbeit auf uns, doch hier für alle Neugierigen ein paar Eindrücke:

Wer mehr über das Projekt erfahren will, kann die Flaggensteinhomepage besuchen:

www.flaggenstein.de

Schöne Grüße an alle und danke an die geduldigen PuppenspielerInnen und Requisitenbastlerinnen! Michael Kästner

Die verbotene Blumenwiese

In den Tagesstätten von Höchstadt (Heilpädagogisch) und Spardorf (Heilpädagogisch orientiert) wurde jeweils ein kleines Theaterprojekt durchgeführt. Die Kinder sind in dem Projekt am Aufbau der Bühne, am Spiel und am Abbau beteiligt, um so die verschiedenen Anteile eines Stücks kennen zu lernen. Dazu brachte Herr Michael Kästner sein selbst gebautes Koffertheater mit. Viele Holzteile werden dabei so zusammengeschraubt und -gesteckt, dass die Kinder bald darauf eine kleine Bühne daraus zaubern. Herr Kästner begann vor dem gespannten Publikum (die Kinder :-)) mit einer spontanen Geschichte. Nach einer kleinen Einleitung in die Bedienung der Figuren, probierten die Kinder selbst einmal aus, die kleinen Püppchen zum Laufen zu bringen. Nach und nach übernahmen sie so selbst das Geschehen und spielten die Geschichte mit ihrer eigenen Fantasie weiter. Erstaunlich und spannend, welche Einfälle dabei entstehen und wie sich so das Schicksal der Figuren entwickelt.  Die Kinder erhalten durch das Projekt Gelegenheit, auf spielerische Weise in verschiedene Rollen zu schlüpfen, sich selbst und ihre Motorik beim Führen der Figuren zu erleben und auch das Sprechen zu üben. In der Gruppe Dinosaurier entstand folgende Geschichte: Ein Wandersmann findet eine entlegene Wiese, die von wunderschönen Blumen übersäät ist. So ein Strauß wäre doch ein schönes Mitbringsel! Doch hätte er sich vorher nur einmal umgeschaut, wem die Wiese gehört! Wer wissen will, wie die (kleine) Geschichte um die „verbotene Blumenwiese“ weitergeht, schaut sich am besten das Video dazu an :-):

Die Fotogalerie zeigt den Aufbau des Theaters und das erste Spiel.

Vielleicht liegen bei Ihnen irgendwo im Keller in einer (fast vergessenen) Kiste noch sinnvolle Utensilien oder Figuren? Dann melden Sie sich doch per E-Mail bei mir und wir schauen mal, ob wir die Dinge für das Wanderprojekt verwenden können.