Kinder- und Jugendparlament

Bereits 2003 hat der Puckenhof angefangen, demokratische Strukturen zu entwickeln, um den Kindern und Jugendlichen mehr Einflussnahme und Mitbestimmung zu ermöglichen.

Als logische Konsequenz ergab sich die Gründung eines Kinder- und Jugendparlaments, das sich aus den Sprechern der Schulklassen, der Schule, der heilpädagogischen Tagesstätten und der Wohngruppen zusammensetzt. Weiterhin besteht es aus verschiedenen, von den Kindern und Jugendlichen gewählten Vertrauenserzieher/-innen, Vertrauenslehrer/-innen und den Leitungen der einzelnen Abteilungen.

Auf regelmäßigen Treffen der Abgeordneten in unterschiedlichen Konstellationen werden die vielfältigen Belange der Kinder und Jugendlichen sowie die der Betreuer und Leitungen debattiert, um in einem demokratischen Rahmen zusammen nach Lösungen zu suchen. Gemeinsame Beschlüsse werden anschließend durch die einzelnen Vertreter des Kinder- und Jugendparlaments in den einzelnen Abteilungen umgesetzt.

Grafik über die Zusammensetzung des Kinder- und Jugendparlaments

Kinder-und-Jugendparlament