Lesepaten in der Schülerbetreuung

Hallo, ich bin Doris Stiller und seit 8 Monaten Lesepate in der Heilpädagogischen Tagesstätte in Höchstadt. Natürlich war ich zu Anfang schon nervös, was mich erwartet und ob die Kinder mich akzeptieren und mitmachen wollen. Aber in der Zwischenzeit hat sich das geändert. Oft habe ich das Gefühl, die Kinder freuen sich, wenn ich montags komme.

Ich habe 3 feste Lesekinder, Dorian, Jamie und Jonas, die auch am liebsten genau in dieser Reihenfolge mit ihren Leseübungen kommen. Für Dorian ist es wichtig, als Erster zu beginnen. Er ist dann konzentriert und schnell fertig. Ich glaube, er kann die Texte schon aus der Schule auswendig. Deshalb versuchen wir die Texte zu variieren und nicht in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen.

Jamie ist sehr eifrig, sucht sich seine Leseaufgabe selbst aus. Ihm fällt das Lesen am schwersten und am Ende der Leseaufgabe führt er zusammen mit mir sein Lesetagebuch. Jonas kann ich noch oft nach seiner Leseaufgabe motivieren, im Vorlesetext ihm bekannte Wörter selbst lesen zu lassen.

Außerdem gibt es noch weitere Kinder, die nicht regelmäßig zu mir kommen:

Emilie, sie ist der Schnellleser unter den Kindern. Soja liest sehr gerne und hört auch oft zu, wenn die anderen Kinder lesen oder vorgelesen wird.

Für mich der ruhigste unter den Lesekindern ist Calvin. Er muss von mir angesprochen werden, dann ist er begeistert bei der Sache und liest gerne auch einmal fremde Texte.

Ich finde, alle haben Fortschritte gemacht, obwohl manchen das Stillsitzen schwerfällt. Auch Ablenkung von anderen Kindern, die mit den Hausis bereits fertig sind, stört die Konzentration.

Ich jedenfalls freue mich jeden Montag zum Puckenhof zu kommen.

Viele Grüße

Doris Stiller

Wir freuen uns als Einrichtung sehr, in der Tagesstätte in Höchstadt mit Doris Stiller und Petra S. zwei engagierte, geduldige und liebevolle Lesepatinnen gefunden zu haben. Auch helfen uns noch weitere Personen seit Jahren oder seit kurzem. Ein Ehrenamt, das man nicht genug loben kann! Wenn Sie der Bericht ermutigt hat, sich sebst einer solchen Aufgabe in einer unserer Gruppen zu stellen, melden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter für Angebote an öffentlichen Schulen, Michael Kästner. Mail: kaestner@puckenhof.de oder Tel.: 09131 535344. Gemeinsam können wir dann überlegen, ob ein Einsatz für beide Seiten denkbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.